7 Gründe für einen IQ-Test

IQ hochEs gibt sie wirklich: hochbegabte Kinder, die mit 4 Jahren schon lesen können oder komplexe Rechenaufgaben lösen. Großer Wissensdurst, schnelle Auffassungsgabe oder außergewöhnliche Gedächtnisleistungen sind Merkmale, die auf eine hohe Intelligenz hinweisen.

Wenn in der Schule Probleme auftreten, die mit Unterforderung oder mangelnder Lerntechnik zusammenhängen, vermuten Eltern gelegentlich, dass es vielleicht mit einer möglichen Hochbegabung zusammenhängen kann und wollen Gewissheit erhalten.

Folgende Beispiele aus meiner Praxis sind mögliche Impulse für einen IQ-Test:

Mädchen, clever

1. Meine Tochter (4) ist sehr wissbegierig und hat sich selbst das Lesen beigebracht. Nun frage ich mich, wann der richtige Zeitpunkt für die Einschulung ist. (mehr …)

0 Kommentare

IQ-Test – Auswertung, Bedeutung, Konsequenzen

IQ-Test
Diagramm des WISC-IV

Eine Mutter schrieb mir:

Bei dem IQ-Test meiner Tochter kam heraus, dass sie einen IQ von 133 hat, sie ist also hochbegabt. Aber was fange ich mit dem Ergebnis des IQ-Tests an, was bedeuten die Zahlen? Ist das normal, dass es solche Unterschiede gibt zwischen den einzelnen Bereichen? Was soll ich jetzt tun? Wie kann ich mein Kind fördern? Was bedeutet dies für die Schule?

Sie hatte auf Anraten das Kind testen lassen, um Klarheit darüber zu bekommen, (mehr …)

0 Kommentare

Logisches Denkvermögen bei cleveren Vorschulkindern

ein cleveres Kindergartenkind

Manche Kinder im Kindergartenalter erkennen aufgrund ihres logischen Denkvermögens schon sehr früh zugrundeliegende Prinzipien und bringen sich selbst das Rechnen, Lesen und Schreiben bei. So erzählte mir eine Mutter:

Paul (4) saß am Esstisch, schaute auf seine Nuggets und die Kartoffeln und fing an, alle seine Finger zu bewegen. Schließlich meinte er ganz stolz: „3 x 5 ist 15“. „Aha“ sagte seine Mutter sehr erstaunt über seine plötzliche Fähigkeit, multiplizieren zu können. „Ja weißt Du das nicht?“ „Doch“ meinte sie lächelnd, „super gerechnet, stimmt genau!“ Am Nachmittag auf dem Spielplatz beim Betrachten der Stangen des Klettergerüsts ging es weiter: „wenn 2 x 8 = 16 ist und 2 x 16 = 32, dann ist 4 x 8 auch 32, richtig Mama?“ Er war begeistert. Seine Mutter fragte mich, wann nun der richtige Zeitpunkt für die Einschulung von Paul sein könnte.

Was macht man, wenn das Kind schon so früh ein hohes logisches Denkvermögen zeigt, (mehr …)

0 Kommentare

Wissensdurst in vielerlei Hinsicht – ist mein Kind hochbegabt?

Junge, 6, liest Buch

Max ist gerade 6 Jahre alt geworden, sehr wissbegierig, und fragt: „Warum ist die Temperatur der Venus 500 Grad hoch und die vom Merkur nur 150 Grad, obwohl sie viel weiter weg ist von der Sonne?“ Diese Frage ihres Sohnes veranlasste eine Mutter mich anzurufen und zu fragen, ob das normal sei in dem Alter und ob ein IQ-Test Klarheit bringen kann über eine mögliche Hochbegabung. Dies war ja nur eine von vielen Fragen ihres neugierigen und an vielen Themen interessierten Sohnes, die sie immer wieder nach Antworten suchen ließen.

Das Ergebnis des IQ-Tests bestätigte, was bei Max ohnehin schon die ganze Zeit aufgefallen war. „Ihr Kind ist hochbegabt, er verfügt er über ein sehr gutes Gedächtnis, Detailwissen in vielen Themen und hat besondere Strategien in der Verarbeitung von Informationen entwickelt.“ „Freut mich“ sagte die Mutter, „aber was bedeutet dies im Hinblick auf die Schule?“ (mehr …)

0 Kommentare