Hochbegabt – bin ich das vielleicht?

Mädchen, 15, vielleicht hochbegabt?

Anna, 15 Jahre, schreibt mir: „Kann es sein, dass ich hochbegabt bin? Wie kann ich das herausfinden? Ich möchte einfach in Erfahrung bringen, wieso ich anders bin als die anderen, schon immer anders war.

Ja, ich habe schon gute Freunde, aber dennoch fühle ich mich oft einsam. Einfach aus dem Grund, weil ich das Gefühl habe, dass mich so häufig niemand versteht. Ich interessiere mich für Physik, habe eine Sammlung von Experimentierkästen schon seit der Grundschule, lese Romane, philosophische Bücher und diskutiere gerne über politische Themen. Ich würde gerne wissen, ob ich hochbegabt bin und außerdem verstehen, warum ich in der Schule so Probleme habe.“

Immer wieder erlebe ich im Unterricht Schülerinnen und Schüler, die sehr clever sind im Denken, aber ihr Potenzial nicht in entsprechende Leistungen umsetzen können. Häufig hängt dies mit mangelndem „Selbst-Bewusstsein“ zusammen, d.h. dass ihnen selbst gar nicht bewusst ist, welche Fähigkeiten sie haben und an welcher Stelle z.B. Lerntechniken fehlen, um Begabung und Leistung in Einklang zu bringen.

Als Diplom-Kauffrau hatte ich jahrelang mit Systementwicklung zu tun. Als Lehrerin beschäftigt mich vor allem die Thematik, wie Wissensvermittlung und Kompetenzentwicklung so ablaufen können, dass die Schülerinnen und Schüler Spaß am Lernen haben und erfolgreich Leistungen zeigen können. Das Studium von Psychologie und Sozialrecht als Grundlage für den Master in Counselling hat mich Wege finden lassen, wie ich die Jugendlichen erreichen und zu Höchstleistungen bringen kann.

Viele clevere Teenager hatten in der Grundschule keine Probleme mit dem Schulstoff, da sie sehr schnell Zusammenhänge begreifen und über ein ausgezeichnetes Gedächtnis verfügen. Die Erfolge in der Grundschule lassen sich in der Sekundarstufe meist nicht so einfach fortsetzen. Dies führt zur Verunsicherung der Teenager, so dass sie oft gar nicht wissen, weshalb es solch eine Diskrepanz in ihrem Denken und Empfingen gibt zu dem, wie sie sich im schulischen Kontext erleben. Ein IQ-Test verbunden mit einem Lerncoaching kann helfen, Klarheit zu gewinnen über die eigenen Fähigkeiten sowie Techniken zu lernen, mit denen man Herausforderungen erfolgreich meistern kann.

Anna hat sich viele Gedanken gemacht und auch überlegt, wie sie mit einem Ergebnis „hochbegabt“ oder auch nicht umgehen wird. „Ich strebe den IQ-Test immer noch an und erhoffe mir dadurch Klarheit über mich und persönlichen Austausch mit Menschen zu finden, dennen es ähnlich ergeht wie mir. Ich weiß, ich werde meinen Weg finden! Auch was die Schule angeht. Ich denke ich werde mal ein LernCoaching aufsuchen, damit es in der Schule besser läuft.

Die Durchführung des IQ-Tests erfolgt individuell und abgestimmt auf den Jugendlichen. Das Testergebnis gibt Auskunft über sprachliches Ausdrucksvermögen, analytisches und logisches Denkvermögen, Gedächtnis u.a. Im Lerncoaching wird auf die Ergebnisse des Tests eingegangen und – je nach individuellen Gegebenheiten – werdenTechniken erarbeitet, um Fähigkeiten und Potenzial in Einklang zu bringen.

Schreiben Sie mich an, um Infos zu bekommen zu IQ-Test, Lernen lernen oder anderem, klicken Sie hier, um Kontakt aufzunehmen.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Hochbegabt - bin ich das vielleicht?, 5.0 out of 5 based on 1 rating

Ich freue mich über Feedback, schreiben Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Folgende HTML-Tags und -Attribute sind möglich:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*

Soziale Netzwerke

Twitter

Literaturempfehlungen

Hochbegabung bei Erwachsenen Manon Garcia
Hochbegabung bei Erwachsenen
Books on Demand, 2011, Preis: 18,80€

 

Hochbegabte Kinder klug begleiten D. Arnold & F. Preckel
Hochbegabte Kinder klug begleiten
Beltz Verlag, Weinheim, 2011, Preis: 18,95€,

 

Preckel-Baudson Hochbegeabung F. Preckel, T.G. Baudson
Hochbegabung erkennen, verstehen, fördern
C.H. Beck, München, August 2013, Preis: 8,95€

 

IQ Beratung Christine Skupsch   •   Königsteiner Straße 26a   •   65812 Bad Soden   •   Telefon 06196 - 5233710   •   info@iqberatung.de
© 2013-2017