Langeweile im Unterricht – Leon (7) beschwert sich

Leon besucht die erste Klasse und ist genervt vom langweiligen Unterricht und den vielen Wiederholungen.

Seine Lehrerin beschwert sich bei den Eltern, dass er sooft den Clown spielt, im Unterricht undiszipliniertes Verhalten zeigt, vielfach Hausaufgaben nicht erledigt hat und unkonzentriert istIQB-Leon-7

Gleichzeitig erwähnt sie, dass er schon das kleine Einmaleins rechnen könne und häufig seinen Mitschüler die Lösungen der Rechenaufgaben vorsagen bzw. erklären würde. Sie empfiehlt den Eltern, einen Test auf Hochbegabung durchführen zu lassen.

Im Beratungsgespräch erzählt die Mutter, dass Leon …

  • schon mit 3 Jahren die Zahlen bis 1000 kannte
  • mit 4 Jahren multiplizieren und dividieren konnte
  • kurz vor der Einschulung mit 6 Jahren lesen konnte
  • grundsätzlich sich über Langeweile in den Schulstunden beschwert
  • sich gerne aus dem Internet Informationen zu bestimmten Themen sucht bei Schachturnieren mitspielt
  • jetzt öfters 2 Stunden für die Hausaufgaben braucht.

Beratungsaufwand:

  • telefonische Beratung zur Klärung des Auftrags bzw. ersten Informationen
  • telefonisches Vorgespräch vor dem IQ-Test mit Leon bzw. seinen Eltern
  • Durchführung eines Intelligenztests mit Leon (ca. 90 – 120 Minuten)
  • Erstellung des Gutachtens
  • Erläuterung und Übergabe des Gutachtens im Auswertungsgespräch (ca. 60 – 90 Minuten)

Im Auswertungsgespräch werden verschiedenen Möglichkeiten besprochen

  • es wird mit der Klassenlehrerin besprochen, inwieweit sie Leon andere Aufgaben geben kann, die ihn mehr herausfordern
  • es wird ein Antrag gestellt, dass Leon in die nächsthöhere Klasse springen kann
  • es wird überlegt, ob ein Schulwechsel in Frage käme.

Leon äussert den Wunsch, in die zweite Klasse zu springen. Dort sind Maximilian, Lea und Paul, mit denen er sowieso in den Pausen spielt. Nach Rücksprache mit den verschiedenen Lehrern wird der Antrag auf Überspringen gestellt. Drei Wochen dauert die Probezeit, dann wird gemeinsam entschieden: Leon darf in der zweiten Klasse bleiben. „Jetzt sind die Aufgaben bisschen schwieriger, aber es macht mir viel mehr Spaß in die Schule zu gehen“ sagt er nach dem Klassensprung.

Schreiben Sie mir, damit sich die Situation Ihres Kindes verbessert – hier klicken.  Melden Sie sich, damit Sie Antworten auf Ihre Fragen erhalten unter info@iqberatung.de . Erleben Sie, wie Ihr Kind wieder Freude am Lernen hat.

GD Star Rating
loading...
GD Star Rating
loading...
Langeweile im Unterricht - Leon (7) beschwert sich, 1.0 out of 5 based on 2 ratings

Ich freue mich über Feedback, schreiben Sie einen Kommentar!

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Folgende HTML-Tags und -Attribute sind möglich:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>
*

Soziale Netzwerke

Twitter

Literaturempfehlungen

Hochbegabung bei Erwachsenen Manon Garcia
Hochbegabung bei Erwachsenen
Books on Demand, 2011, Preis: 18,80€

 

Vince Ebert: Bleiben Sie neugierig Vince Ebert
Bleiben Sie neugierig!
rororo Verlag, Reinbeck, 2013, Preis: 9.99€

 

Hochbegabte Kinder klug begleiten D. Arnold & F. Preckel
Hochbegabte Kinder klug begleiten
Beltz Verlag, Weinheim, 2011, Preis: 18,95€,

 

IQ Beratung Christine Skupsch   •   Königsteiner Straße 26a   •   65812 Bad Soden   •   Telefon 06196 - 5233710   •   info@iqberatung.de
© 2013-2017